SV Hellmonsödt

13.4.2016 I Fußball

SVH Ladies – U. Königswiesen 8 : 1 (4:1)

SVH Ladies Logo

Mit Hochspannung aber voller Zuversicht nach der guten Vorbereitung gingen unsere Ladies in das erste Frühjahrsspiel der Hobbyliga, um sich bei Königswiesen für die Herbstniederlage zu revanchieren. Leider waren aufgrund der kalten Temperaturen nur wenige Fans erschienen, bei denen sich die Ladies aber für die treue Unterstützung bedanken möchten.

Unser Team übernahm von Beginn an das Kommando. Bereits in der 5. Minute überrannte unsere schnelle Anna Jenner die gegnerische Verteidigung und schob den Ball an der herauslaufenden Torfrau der Gegnerinnen vorbei zum 1 : 0. Kurz danach ein Stangenschuss nach einem Eckball, aber das 2. Tor wollte noch nicht gelingen. Nach einem Verteidigungsfehler gelang den Gästen mit einem Weitschuss der glückliche Ausgleich. Doch nach ein paar Minuten erfing sich unser Team wieder und versuchte, die Gegnerinnen mit einigen schönen Kombinationen zu bezwingen. Das 2 : 1 gelang Helene Gahleitner aber aus einem Freistoß aus beinahe 25 Metern, wobei sie die zu weit vor dem Tor stehende Torfrau überheben konnte. Die SVH-Ladies ließen nicht locker und so konnte Laura Schichl die Torfrau nochmals überheben und das 3 : 1 mit einem Weitschuss erzielen. Als kurz vor der Pause Anna Jenner das 4 : 1 im Stile „Ibrahimovic“ – sie wurde von der gegnerischen Verteidigerin angeschossen - erzielte, war das Spiel vorentschieden.

Auch nach der Pause waren die SVH-Ladies das bessere Team und erspielten sich zahlreiche Chancen, jedoch scheiterte Anna Jenner einige Male an der starken Torfrau von Königswiesen. Immerhin bereitete sie noch das 5 : 1 vor, ihre Flanke wurde vom Knie einer Verteidigerin ins eigene Tor befördert. Das 6 : 1 gelang dann unserem größten weiblichen Talent Hanna Zoitl, die 3 Verteidigerinnen aussteigen ließ und den Ball an der Torfrau vorbei schoss. Die letzten beiden Tore erzielten dann Sophia Schwendtner und abermals Laura Schichl mit jeweils schönen flachen Schüssen in die lange Ecke. Alles in allem ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg unserer Damen, auch wenn 2 glückliche Tore dabei waren, hatten sie doch Chancen auf noch zahlreiche weitere Tore. Sie waren vor allem spielerisch klar überlegen und zeigten zahlreiche schöne Spielzüge. Ein Wehrmutstropfen war leider die schwere Verletzung von Simone Gaith, die sich vermutlich ein Band im Knöchel gerissen hat. Wir wünschen ihr auf diesem Weg eine schnelle Genesung und alles Gute bei der anstehenden Matura.

Mit diesem tollen Auftakt gegen den bisherigen Angstgegner behalten die SVH-Ladies die Tabellenführung und fiebern nach einem spielfreien Wochenende dem nächsten Spitzenspiel gegen Verfolger Dionysen/Oedt 1b am Sonntag, 24.4. um 16.30 Uhr in Hellmonsödt entgegen, zu dem hoffentlich der Besuch zahlreicher sein wird.

Ein großer Dank gilt Birgit Zeller, die sich trotz beinahe Minusgraden auf das Dach der Tribüne begab und das Spiel der Ladies filmte.

Tabelle Hobbyliga